Umzug & Gugge Auftritte

Auftritte

Es sind zurzeit keine Auftritte bekannt

UnterkunftIn der Zivilschutzanlage kann übernachtet werden.

Schlafen steht an der Fasnacht zwar nicht an erster Stelle. Zwei, drei Stunden Erholung helfen aber, um eine Woche Fasnacht durchzuhalten. Es besteht deshalb die Möglichkeit vom Fasnachtssamstag, 25. Februar, bis Güdeldienstag, 28. Februar, in der Zivilschutzanlage bei der Waldmannhalle Baar zu übernachten. Die Übernachtung kostet pro Person voraussichtlich 18 Franken. Dazu gehört ein Frühstück in einer der Fasnachtsbeizen im Beizendörfli Schränzegg oder im Räbe-Träff. Die Platzzahl in der Zivilschutzanlage ist begrenzt. Reservationsanfragen nimmt Adrian Rogger per E-Mail (an info[at]schraenzegg.ch) gerne entgegen.

Die Waldmannhalle befindet sich nordwestlich des Dorfzentrums und ist vom Bahnhof in zehn Minuten zu Fuss erreichbar.

 

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten

Ist dir eine Zivilschutzanlage zu wenig luxuriös? Dann bieten sich dir in Baar weitere Übernachtungsmöglichkeiten an:

Hotel Ibis: Das Hotel Ibis befindet sich direkt am Bahnhof Baar und damit mitten im Baarer Fasnachtstreiben. Ein Bett in einem der 66 Zimmer gibt's ab 105 Franken.

Zentrum Eckstein: Das Begegnungs- und Bildungszentrum an der Langgasse (keine fünf Minuten zu Fuss vom Dorfzentrum) bietet Einzel-, Doppel-, Dreier- und Vierer-Zimmer an und eignet sich gut für Gruppen.

Gemeinde Baar: Auf der Homepage der Gemeinde findest du eine Übersicht über Hotels in Baar und der nächsten Umgebung.

Zug Tourismus: Auch in den Nachbargemeinden von Baar gibt es mehrere Hotels. Zug Tourismus hilft dir gerne bei der Suche und der Buchung weiter.