Umzug & Gugge Auftritte

Auftritte

Es sind zurzeit keine Auftritte bekannt

Das sagen unsere Gäste

In den letzten Jahren waren immer wieder Guggenmusiken und Fasnachtsvereine zu Gast an der Baarer Fasnacht. Das sind ihre Rückmeldungen:

Chrummbachhaexe"Top organisiert. Baar weiss noch, was Fasnacht bedeutet. Das beste Fasnachtsweekend seit langem. Wir kommen gerne wieder."

Chrummbachhäxe, Wattwil

 

Trubadix

 

"Es war echt super bei euch. Aus unserer Sicht war es tiptop organisiert. wir fühlten uns total wohl bei euch."

Gugge Trubadix, Wädenswil

 

 

chischtelaermer"Ein riesiges Bravo. Es war alles top organisiert und hat alles wunderbar geklappt. Ein tolles Wochenende, der Fasnachtsstart ist zu 100 Prozent gelungen."

Chischtelärmer, Aarwangen

 

 

 

Voegel"Es war ein super Fasnachtswochenende. Es war alles super organisiert, und wir hatten eine Menge Spass. Wir kommen gerne wieder."

Guggenmusik Vögel, Rapperswil-Jona

Unser Angebot

Fasnachtsvereine, Guggenmusigen und Brauchtumsgruppen, die an der Baarer Fasnacht dabei sein möchten, können folgende Leistungen buchen:

 

Übernachtungen

In der Zivilschutzanlage Waldmannhalle stehen 100 Betten verteilt auf mehrere Räume zur Verfügung:

 Von Sa auf So (25./26. Februar)  Von So auf Mo (26./27. Februar) Von Mo auf Di (27./28. Februar)
 12 Franken pro Person  12 Franken pro Person  12 Franken pro Person

 Sollten mehr als 100 Reservationen eingehen, wird nach alternativen Unterkünften gesucht.

 

Verpflegung

Von Samstagabend bis Dienstagabend können Mahlzeiten gebucht werden. Alle Mahlzeiten werden in einer der Fasnachtsbeizen in der Schränzegg serviert. Die Preise für das Mittag- und das Nachtessen variieren je nach angebotenem Menu. Sobald feststeht, wann welches Menu serviert wird, werden die Preise aktualisiert.

Samstag, 25.2. Sonntag, 26.2. Montag, 27.2. Dienstag, 28.2.
 

Frühstück

10 Franken pro Person

Frühstück

10 Franken pro Person

Frühstück

10 Franken pro Person

 

Mittagessen

ca. 15 Franken pro Person

Mittagessen

ca. 15 Franken pro Person

Mittagessen

ca. 15 Franken pro Person

Nachtessen

ca. 15 Franken pro Person

Nachtessen

ca. 15 Franken pro Person 

Nachtessen

ca. 15 Franken pro Person 

Nachtessen

ca. 15 Franken pro Person 

VerpflegungDer Vorstand der Fasnachtsgesellschaft wartet aufs Essen

Neben dem Frühstück, das zusammen mit der Übernachtung in der Zivilschutzanlage angeboten wird, besteht vom Fasnachtssamstag bis zum Güdeldienstag auch die Möglichkeit in einer der Fasnachtsbeizen in der Schränzegg ein Mittag- oder ein Nachtessen zu buchen. Angeboten werden einfache Menus wie Ghackets und Hörnli oder Älplermagronen zu einem Preis von rund 15 Franken. Reservationsanfragen nimmt Adrian Rogger per E-Mail (an info[at]schraenzegg.ch) gerne entgegen. Dank verschiedener Grill- und Imbissstände muss an der Baarer Fasnacht aber sowieso sicher niemand verhungern.

 

Weitere Verpflegungsmöglichkeiten

In Baar gibt es zahlreiche Restaurants. Für Gruppen besonders geeignet und im Dorfzentrum sind folgende Gastrobetriebe:

In all diesen Restaurants gilt: Ohne Reservation wird es kaum Platz haben. Grössere Gruppen müssen sich unbedingt frühzeitig für ein Mittag- oder ein Nachtessen anmelden.

Weitere Baarer Gastrobetriebe sind hier aufgelistet.

 

 

 

 

Auftritte

Ob Guggenmusig, Brauchtumsgruppe oder Wagenbauer: An der Baarer Fasnacht 2017 sind alle willkommen - ob nur als Gäste oder als aktive Teilnehmer. Auftritte an einem der Bälle sind begehrt, und das Ergattern einer Nummer für einen der beiden Fasnachtsumzüge ist schwierig. Es lohnt sich deshalb früh anzufragen. Eine Übersicht über das gesamte Baarer Fasnachtsprogramm findest du hier. Und das sind die Kontakte, um an einem der fasnächtlichen Höhepunkte dabei sein:

 

Auftritte für Guggenmusigen

  • Guggenmusig Crescendos: Ball am Mittwoch, 22. Februar 2017, 20 Uhr, im Gemeindesaal. Anfragen an crescendos[at]hotmail.com
  • Guggenmusig Belcantos: Ball am Fasnachtssonntag, 26. Februar, im Gemeindesaal. Auftritte sind einerseits möglich von 16 bis 18, andererseits ab 20 Uhr. Anfragen über ein Anmeldeformular auf der Belcantos-Homepage.
  • Guggenmusig Profis-Ohrisch: Ball am Fasnachtssamstag, 25. Februar, 20 Uhr, im Gemeindesaal. Anfragen an tour[at]profis-ohrisch.ch
  • Schränzegg: Vier Beizlis, drei Bars und das 86 Stunden lang vom Fasnachtssamstag, 256. Februar 2016, 16 Uhr, bis am frühen Aschermittwochmorgen, 1. März. Auf der Aussenbühne treten (fast) rund um die Uhr Guggenmusigen auf. Anmelden können sich Guggen auf dem Anmeldeformular auf der Schränzegg-Homepage.
  • Fasnachtsgesellschaft Baar: Die Fasnachtsgesellschaft organisiert die Umzüge, pflegt das Fasnachtsbrauchtum und kann an vier Tagen Auftritte für Guggenmusigen anbieten. Am Samstag, 25. Februar 2017, wird um 17 Uhr in der Kirche St. Martin der Fasnachtsgottesdienst mit guggenmusikalischer Begleitung gefeiert. Ab 18 Uhr treten an der Aamuesetä verschiedene Guggenmusigen auf. Am Sonntag, 26. Februar 2017, findet um 14.30 Uhr der grosse Fasnachtsumzug statt. Kurz nach Mitternacht (also eigentlich schon am Montag, 27. Februar 2017) begleitet jeweils eine Guggenmusig den Fackelumzug des Räbevaters. Am Fasnachtsmontag steht um 14.30 Uhr der Kinderumzug auf dem Programm. Am Dienstag, 28. Februar 2017, schliesslich sucht die Fasnachtsgesellschaft jeweils Guggenmusigen, die ab 18.45 Uhr auf dem Rathausplatz den Schlussakt der Baarer Fasnacht, die Verbrennung des Räbechüng, musikalisch umrahmen. Für all diese Auftrittsmöglichkeiten können Anfragen per E-Mail an info[at]raebefasnacht.ch gerichtet werden.
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!: Die Baarer Fasnacht lebt vom bunten Treiben in den Restaurants und Fasnachtsbeizen. Das Komitee Beizenfasnacht koordiniert die Auftritte für Guggenmusiken (bis maximal 30 Mitglieder) und Kleinformationen von Fasnachtssamstag, -sonntag und -dienstag. Zudem organisiert das Komitee in der Vorfasnacht den Chappe-Abig im Restaurant Sport-Inn (Datum steht noch nicht fest). Anfragen können an Martin Paul (martin.paul[at]bluewin.ch) gerichtet werden.

 

Umzugteilnahme für Brauchtumsgruppen und Wagenbauer

Die Fasnachtsgesellschaft Baar organisiert den grossen Fasnachtsumzug vom Sonntag, 26. Februar 2017, die Baarer Schulen verantworten gemeinsam mit der Fasnachtsgesellschaft den Kinderumzug vom Montag, 27. Februar 2017. Beide Umzüge beginnen um 14.30 Uhr. Anfragen können per E-Mail an Umzugschef Marco Fischer (umzugchef[at]databaar.ch) gerichtet werden.

 

Fasnacht rund um Baar

Auch wenn die Räbemetropole die Fasnachtshochburg im Kanton ist, haben auch die Gemeinden rund um Baar ihre Fasnachtstraditionen. Ein Aufenthalt in Baar lässt sich je nach Fasnachtsprogramm gut mit einem Auftritt am Umzug der Letzibuzäli in Zug oder einem Besuch der Chamer Fasnacht verbinden. Hier eine Übersicht (ohne Anspruch auf Vollständigkeit; zum Teil mit Links zu weiteren Fasnachtsvereinen und Guggenmusigen aus der jeweiligen Gemeinde):

UnterkunftIn der Zivilschutzanlage kann übernachtet werden.

Schlafen steht an der Fasnacht zwar nicht an erster Stelle. Zwei, drei Stunden Erholung helfen aber, um eine Woche Fasnacht durchzuhalten. Es besteht deshalb die Möglichkeit vom Fasnachtssamstag, 25. Februar, bis Güdeldienstag, 28. Februar, in der Zivilschutzanlage bei der Waldmannhalle Baar zu übernachten. Die Übernachtung kostet pro Person voraussichtlich 18 Franken. Dazu gehört ein Frühstück in einer der Fasnachtsbeizen im Beizendörfli Schränzegg oder im Räbe-Träff. Die Platzzahl in der Zivilschutzanlage ist begrenzt. Reservationsanfragen nimmt Adrian Rogger per E-Mail (an info[at]schraenzegg.ch) gerne entgegen.

Die Waldmannhalle befindet sich nordwestlich des Dorfzentrums und ist vom Bahnhof in zehn Minuten zu Fuss erreichbar.

 

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten

Ist dir eine Zivilschutzanlage zu wenig luxuriös? Dann bieten sich dir in Baar weitere Übernachtungsmöglichkeiten an:

Hotel Ibis: Das Hotel Ibis befindet sich direkt am Bahnhof Baar und damit mitten im Baarer Fasnachtstreiben. Ein Bett in einem der 66 Zimmer gibt's ab 105 Franken.

Zentrum Eckstein: Das Begegnungs- und Bildungszentrum an der Langgasse (keine fünf Minuten zu Fuss vom Dorfzentrum) bietet Einzel-, Doppel-, Dreier- und Vierer-Zimmer an und eignet sich gut für Gruppen.

Gemeinde Baar: Auf der Homepage der Gemeinde findest du eine Übersicht über Hotels in Baar und der nächsten Umgebung.

Zug Tourismus: Auch in den Nachbargemeinden von Baar gibt es mehrere Hotels. Zug Tourismus hilft dir gerne bei der Suche und der Buchung weiter.